Geier neu
Ehrenamtliche
Oberbayern
Pfeil bewegt02

Impressum

Band, gold-blau

 

Aktualisierung dieser  Unterseite: 11.04.2017

wei_
StP EIH

Der Luftbeobachtungsstützpunkt Eichstätt wird durch den Fliegerclub Eichstätt gestellt und ist auf dem Sportflugplatz Eichstätt (EDPE) stationiert, die zuständige Leitbehörde ist das Landratsamt Eichstätt.
Seine Aufträge sind:

1.

Leistung von Katastrophenhilfe  gemäß dem Bayerischen Katastrophenschutz- gesetz (BayKSG) Art. 7 (2) für die Katastrophenschutzbehörden in seinem Unterstützungsbereich, die Landratsämter / kreisfreie Stadt:

 

 

EI1

ND1

IN1

 

 

Eichstätt

Neuburg/Donau

Ingolstadt

2.

Unterstützung aller Behörden, die nach deren Einteilung für diese Landkreise zuständig sind:
 z.B. a) für den Landkreis Eichstätt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und
             Forst, Ingolstadt,
        b) für den Landkreis Neuburg/Donau das Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt.

3.

Luftbeobachtung bei aktuellen Schadens- oder Katastrophenfällen im Auftrag der Katastrophenschutzbehörden zusammen mit amtlichen Luftbeobachtern oder Sachverständigen, informieren eingesetzter Bodenkräfte über Beobachtungen über Behördenfunk und berichten an die beauftragende Behörde.

4.

Vorsorgliche Luftüberwachung auf Anordnung bei Gefahrenlagen.
z.B. Waldbrandgefahr, Lawinengefahr oder Überschwemmungsgefahr in erkannten Gefahrenbereichen oder bei flächendeckender Überwachung auf einer festgelegten Flugbeobachtungsroute gemeinsam mit einem amtlichen Luftbeobachter  und berichten an die auftraggebende Behörde.

5.

Dem Stützpunkt wurde durch die Regierung von Oberbayern die oberbayerische Flugbeobachtungsroute A zugewiesen,
er wird durch den Stützpunkt Pfaffenhofen auf der Flugbeobachtungsroute A vertreten.

Stützpunktleiter  Peter Thanner

 B 102

eMail05

 Stellvertreter Helmut Reuthlinger

H.Reuthlinger

Flugplatz:
Tel: 08421 2891