Geier neu Flugbereitschaft
Ohlstadt aktuell
Oberbayern
Pfeil bewegt02

Impressum

Band, gold-blau

 

Aktualisierung dieser  Unterseite:  23 .06.2017

wei_

Höhepunkte unserer Arbeit

 

20.06.2017                 Brandbeobachtung:   RTL fliegt mit

 

Der Stützpunkt Ohlstadt ist seit 20. Jun alarmiert und hat im Auftrag der Regierung von Oberbayern vorsorgliche Waldbrandbeobachtung zu fliegen. Wegen der Vorhersage für die nächsten Tage, hat der Stützpunkt weiterhin Piloten eingeteilt, die auf Anforderung starten können. Wegen der Warnung der Bevölkerung in allen Medien, will auch der Sender RTL im Nachtjournal einen Bericht senden, deshalb waren ein Journalist mit Kameramann an Bord.
Luftbeobachter: Eugen Huber                     
Foto anklicken.           

Huber 2

 

19.03.2016                 Luftbeobachtungs-Regionalübung in OHLSTADT

 

Bartl-Fotoa

 

 Piloten, Luftbeobachter und Feuerwehr im Einsatz bei der Luftbeobachtungs-Regionalübung der Flugbereitschaft Oberbayern auf dem Segelfluggelände OHLSTADT, unserem Stützpunkt der LRSt

 

21.10.2015

 

Vorbereitungen für den Einsatz von digitalem Behördenfunk

 

 

 

DigiFunk 10702

Die Einsatzflugzeuge des Stützpunktes wurden durch eine Spezialfirma mit Antennen für den digitalen Behördenfunk ausgerüstet. Nach dem Einbau erfolgte eine Überprüfung der Antennen- Ausgangsleistung (Bild). Bis zum Frühjahr werden alle Landkreise des Unterstützungs- bereiches des Stützpunktes  mit digitalem Behördenfunk ausgestattet sein, nun ist auch der Stützpunkt technisch bereit. Das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen erhält im Frühjahr das besonders für den Luftbeobachtungseinsatz programmierte Funkgerät, zuvor werden noch alle amtlichen Luftbeobachter durch die Staatliche Feuerwehrschule in Würzburg an den neuen Funkgeräten geschult.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14.02.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ehrungen für Luftbeobachter und Einsatzflugzeugführer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ehrung OHL 2015

 

 Ehrung auf dem verschneiten Fluggelände Ohlstadt-Pömetsried

 

Der  Flugbereitschaftsleiter  Jürgen  Wehrens  zeichnete  im  Auftrag  des  Präsidiums  der Luftrettungsstaffel Bayern  in  Anwesenheit  des  stellvertretenden  Landrats,  Herrn  Martin  Wohlketzetter,  und  des 1. Vorsitzenden der Sportfliegergruppe Werdenfels, Dr. Robert Hecht, Luftbeobachter und Einsatzflugzeugführer für ihre langjährige Tätigkeit mit Ehrennadeln der Luftrettungsstaffel Bayern aus.

 

vl: Jürgen Wehrens, Klaus Heisig, Peter Renner, Dr. Robert Hecht, Martin Muehlegg, Martin Wohlketzetter, Wolfgang Görres, Jürgen Kusch, Friedrich Nagel, Herbert Stöß, vorn,vl: Arnulf Schweiger,Klaus Knapp, Kurt Schweda.

 

 

Presse:  Murnauer Tagblatt vom 17.02.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

06.12.2014

 

Ehrung für Stützpunktleiter  Jürgen  Kusch

 

Anläßlich der Mitgliederversammlung der Sport- fliegergruppe Werdenfels e.V. zeichnete Jürgen Wehrens, Mitglied des Präsidiums der Luftrettungsstaffel Bayern und Flugbereitschaftsleiter Oberbayern (li) den Stützpunktleiter Jürgen Kusch mit der Ehrennadel der Luftrettungsstaffel Bayern aus. Jürgen Kusch  ist seit mehr als 20 Jahren Einsatzflugzeugführer des Stützpunktes und seit 2011 dessen Stützpunktleiter. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Görres (r)  gratulierte ebenso.

 

kusch-ehrung-1024a

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Murnauer Tagblatt vom 11.12.2014

 

02.04.2014

 

Großes Öffentliches Interesse an unserer Arbeit, hier eine Reporterin der Antenne Bayern

 

Fragen Antenne Bayern

 

Vierzehn Tage Dauereinsatz des Stützpunktes wegen erhöhter Waldbrandgefahr. Tägliche Berichte mit Warnungen an die Bevölkerung zeigen Wirkung, denn nur wenige halten sich nicht an Verbote. Der Mitflug einer  Reporterin  der Antenne Bayern, Sendung am 03.April 2014, bayernweit.

 

Im Cockpit: Luftbeobachter Eugen Huber von der Forstverwaltung und Jürgen Kusch mit Reporterin.

 

 

 

17. - 22.03.2014

 

Fernsehteam mit an Bord

 

Nach einem Winter mit extrem wenig Schnee trockneten die Böden während einer 10-Tage-Hochdrucklage mit uneingeschränkter Sonneneinstrahlung so aus, dass Waldbrandgefahrenstufe 4 festgestellt wurde. Besonders gefährdet die Südflanken in den Bayerischen Alpen. Bei einem Beobachtungsflug am 22.03.14 war ein Kamerateam des Bayerischen Fernsehens mit an Bord.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

waldbrandgefahr-flug02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stützpunktleiter Jürgen Kusch als Pilot und Luftbeobachter Kreisbrandmeister Kurt Schweda

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

25.10.2013

 

Kooperation in der Weiterbildung mit Stützpunkt Königsdorf

 

IMG_6573a02

 

Bei  einer gemeinsamen  Weiterbildung  der  Luftbeobachter der beiden  Stützpunkte auf dem Segelfluggelände Ohlstadt nahmen auch die  Katastrophenschutz-Sachbearbeiter vom Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen, Herr Alexader Bauer  und Landratsamt Garmisch-Partenkirchen,  Herr Klaus Knapp teil.

 

Presse “Hilfe aus der Luft”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19.11.2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wechsel im Amt des Stützpunktleiters

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17 Jahre lang war Jürgen Wehrens Leiter des Luftbeobachtungsstützpunktes Eschenlohe / Ohlstadt. Nun gab   er die  Verantwortung an Jürgen Kusch.  weiter.

Der Wechsel war schon länger geplant und Jürgen Kusch  ist  seit  zwei Jahren bereits in die Leitung des Stützpunktes  eingebunden.

Stellvertreter  bleibt Martin Mühlegg.

 

 

 

 

 

 

 

Ohlstadt Wechsel Stützpunktleiter

 

Stützpunkt Ohlstadt 0103

 

 

 

 

 

 

 

09. Jan 2012
Der bisherige Stützpunktleiter Jürgen Wehrens wurde beim Landratsamt Garmisch-Partenkirchen verabschiedet und mit dem Ehrenteller des Landkreises ausgezeichnet.

 

 

Foto: (v.l.) Abteilungsleiterin im Landratsamt Veronika
                Birkhold,  Landrat  Harald  Kühn, bisheriger
                Stützpunktleiter  Jürgen  Wehrens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Murnauer Tagblatt vom 13.01.2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Garmisch-Partenkirchener Kreisbote 25.01.12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nov 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DAV

 

 

 

Bergdohle   anklicken

 

Bericht in der Jahresbroschüre der Sektion Murnau des Deutschen Alpenvereins  über den Luftbeobachtungsstützpunkt Ohlstadt.          

Unser Motto:       Luftbeobachtung, unser Beitrag zum Schutz von Menschen, Umwelt und Natur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15.10.2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Wako” beendet seine “Fliegerische Nebentätigkeit”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wako 009

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Paul Wakolbinger scheidet mit Versetzung in den Ruhestand auch als amtlicher Luftbeobachter aus. Der Stützpunkt- und  Flugbereitschaftsleiter  von  Oberbayern  Jürgen  Wehrens  verlieh  ihm  im  Auftrag  des Präsidenten der Luftrettungsstaffel Bayern e.V. die Ehrennadel in Silber.   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

07.05.2011            Indienststellung  des  Flugplatzes  Ohlstadt - Pömetsried  als   Stützzpunkt                               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine  Woche  nach der Einweihung des neuen Flugplatzes Ohlstadt-Pömetsried wurde der Stützpunkt der Luftrettungsstaffel Bayern von Eschenlohe nach Ohlstadt verlegt. In einem Festakt, umrahmt durch die Musikkapelle Ohlstadt und mit Vertretern von Politik, Verwaltung, den Feuerwehren und  Rettungsorganisationen, wurde der Flugplatz OHLSTADT als Luftbeobachtungsstützpunkt in Dienst gestellt. Die Luftrettungsstaffel hatte aus diesem Anlass ihre Jahreshauptversammlung nach Ohlstadt gelegt, so nahmen auch das Präsidium der LRSt und Stützpunktleiter aus ganz Bayern teil.

 

 

 

 

 

 

 

Ohlstadt Indienststellung Stützpunktleiter Wehrens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stützpunktleiter Jürgen Wehrens bei der Begrüßung

 

Ohlstadt Indienststellung Vizepräsident Höger

 

 

 

 

 

 

 

Ohlstadt Indienststellung Landrat Kühn

 

Ansprache Regierungsvizepräsident Ulrich Böger

 

 

 

 

 

 

 

Landrat Harald Kühn: “Einsatz nicht hoch genug einzuschätzen”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ohlstadt Indienststellung Präsident Herrmann

 

 

 

 

 

 

 

ohlstadt Indienststellung Stützpunktschild

 

                Der Präsident Karl Herrmann  nahm den                  Flugplatz Ohlstadt als Stützpunkt der LRSt auf

 

 

 

 

 

 

 

 Enthüllung der Stützpunkttafel am Tor des Hangars

 

Presse

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Beate Görres und Martina Trischberger

 

2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 09.-11.07.10      Präsentation  bei den 2. Grenzüberschreitenden Sicherheitstagen in Garmisch-Partenkirchen    

 

grenzenlos02

 

Unter  Federführung  des  Landratsamtes Garmisch- Partenkirchen  wurde  den Teilnehmern der Großver- anstaltung von Feuerwehr und Rettungsdiensten aus Bayern  und  Tirol  die  durch  die  LRSt  organisierte Luftbeobachtung als Teil des  Katastrophenschutzes  in  Bayern  vorgestellt. Bei  einem  Vortrag zur Brandbekämpfung  aus  der  Luft  stellte  der  1. Kommandant der FF Partenkirchen   K.  Straub   auch den Kurzfilm  “Flugbeobachtung im Landkreis Garmisch - Partenkirchen” vor. Am Sonntag wurde der  Kurzfilm an einem Informationsstand  der  Öffentlichkeit  gezeigt, der aktuelle Flyer verteilt  und  die  Besucher  über  die ehrenamtliche Luftbeobachtung in Bayern durch die LRSt informiert

 

 

 

 

 

 

 

Standpersonal02

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Personal am Informationsstand: (v.l.) Klaus  Berier  (LBO),  Jürgen Wehrens (StPktLtr) und Klaus Knapp (Sachbearbeiter KatS und LBO)

 

 

 

GAP_Show

 

Luftaufnahme:   Dr. Jörg Bodenbender, Luftbildfotograf und Einsatzflugzeugführer der LRSt   www.bodenbender-verlag.de/

 

02.10.2010                Luftbeobachtungsweiterbildung  und neue Einsatzkleidung

 

Clubjacken2

 

Zum Start der diesjährigen Luftbeobachtungsausbildung trugen die Luftbeobachter und Piloten erstmalig die neue Einsatzkleidung mit Wappen und Schriftzug “Ohlstadt”, dies bereits im Vorgriff auf die Verlegung des Stützpunktes auf den neuen Flugplatz Ohlstadt-Pömetsried, die im nächsten Frühjahr erfolgen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2009

 

 

 

 

 

 

 

 

Luftbeobachtungsübung am 19. September 2009

 

Das seit 1. Sep 2009 für den Katastrophenschutz in Bayern eingeführte webgestütze Einsatz-Protokoll-System bietet erstmals die Möglichkeit, Luftbeobach- tungsergebnisse  fast  verzugslos den  Behörden und  der  Einsatzleitung zur Verfügung zu  stellen.  Die  Übung   war  so  angelegt,  dass die Meldungen und gefertigten Luftaufnahmen   bei  der  Einsatzleitung in Meldebehältern  abgeworfen und  nach Auswertung in das Protokollsystem eingespeist  wurden. So  können  auch  übergeordnete  und benachbarte Katastrophenschutzdienststellen unmittelbar über Schadenslagen informiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

UbEinw2009

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übungseinweisung

 

30 Jahre als Einsatzflugzeugführer des Stützpunktes 

 

Dr. Peter Asam, einer der Gründer des Stützpunktes Eschenlohe, wurde mit der Ehrennadel in Gold der LRSt ausgezeichnet.  “Jetzt seid ihr Jüngeren gefordert”, so Peter. Flugbereitschaftsleiter Jürgen Wehrens nahm die Auszeichnung im Namen des Präsidenten Karl Herrmann wahr.

 

 

 

 

 

 

 

Asam02

 

2008

 

 

 

 

 

 

 

 

Luftbeobachtungsübung 2008   Pfeil bewegt

 

Drei fordernde Aufgaben:                                      Kleinnavigation mit Anfertigen von Luftaufnahmen und Abwerfen von Meldebehältern;   Führen eines Einsatzfahrzeuges aus der Luft mit Zeichen (festgelegten Flugfiguren) und Training der Zusammenarbeit der Crew im viersitzigen Flugzeug unter Zeitdruck.  Der Tag reichte fast nicht aus, eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang war die letzte Aufgabe erfüllt und alle Mannschaften zufrieden.  Die neuausgebildeten Luftbeobachter Sabine Edbauer und Peter Keller hatten ihren Ersteinsatz in Eschenlohe.

 

 

 

 

 

 

 

Aufgaben0802

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim Aufgabenstudium, Luftbeobachterin Sabine Edbauer und Einsatzpilot Klaus Heisig

 

2006

 

 

 

 

 

 

 

 

Luftbeobachtungsübung und 25. Jahrestag des "Luftbeobachtungsstützpunktes ESCHENLOHE"

 

Zum 25 Jahrestag der Indienststellung des Luftbeobachtungsstützpunktes  ESCHENLOHE wurde am 16. September 2006 auf dem Segelfluggelände Eschenlohe eine  große Luftbeobachtungsübung gemeinsam mit der Unterstützungsgruppe Örtlicher  Einsatzleiter des Landkreises Garmisch-Partenkirchen, den amtlichen  Luftbeobachtern und Teilen der Freiwilligen Feuerwehr Murnau durchgeführt. Drei  schwierige Aufgaben waren durch den Stützpunktleiter Jürgen Wehrens vorbereitet  worden und waren durch die Luftbeobachter gemeinsam mit ihren  Einsatz- flugzeugführern zu bewältigen, hierzu wurden insgesamt zwölf Flüge  durchgeführt.

 

 

 

 

 

 

 

lrst1609

 

 

 

 

 

 

 

 

   Stützpunktleiter Jürgen Wehrens bei der Einweisung         in den  Übungsablauf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2005

 

 

 

 

 

 

 

 

Planübung für Luftbeobachtungsstützpunkt mit Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter

 

Eine gute Zusammenarbeit zwischen einem Luftbeobachtungstrupp und den Einsatzkräften am Boden ist Voraussetzung für eine wirksame und schnelle Hilfe im Schadens- oder Katastrophenfall.  In einer Planübung im Hörsaal der Freiwilligen Feuerwehr Murnau wurden die theoretischen Grund- lagen, die technischen Möglichkeiten und die Verfahren der Zusammenarbeit dargestellt und Erkenntnisse für den Einsatz gewonnen. Am Rande der Planübung überreichte Jürgen Wehrens, der Leiter der Flugbereitschaft von Oberbayern, dem Katastrophenschutz-Sachbearbeiter des Land-kreises Garmisch-Partenkirchen, Herrn Klaus Knapp, die Ehrennadel in Silber der Luftrettungsstaffel Bayern mit einem herzlichen Dank für die hervorragende Zusammenarbeit im Landkreis.

Schulbank2

      Pressefoto